Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der 2. Tag der Offenen Gartenpforte in Kamenz und dem Umkreis 20. Juni 2021 10.00 – 18.00 Uhr

20. Juni, 10:00 - 18:00

Informationen zum Herunterladen:

Teilnehmer Offene Gartenpforte

Faltflyer-Offene Gartenpforte 2021

Teilnehmer*innen

Stadtgebiet:

  • Familie Hasselbach / Eickhoff – Pulsnitzer Str. 32 / Schillerpromenade
  • Familie Schöne – Pulsnitzer Straße 78
  • Familie Schönherr – Pulsnitzer Straße 61
  • Familie Tschentscher – Waldgarten auf dem Reinhardsberg
  • Familie Peuker – Pulsnitzer Straße 73 (neue Teilnehmer)
  • Familie Wolf – Schillerpromenade / Pulsnitzer Straße 6 (neue Teilnehmer)
  • Familie Friedrich / Bäuerle – Grüne Straße / bei Polsterei Pollak (neue Teilnehmer)
  • Familie Kirschke – Hoyerswerdaer Straße 43 (neue Teilnehmer)
  • Familie Pastor – Güterbahnhofstraße / Königsbrücker Straße Zufahrt bei Scheffler (neue Teilnehmer)

Ortsteile und Nachbargemeinden

  • Familie Zschornak – Nebelschütz, Hauptstraße 4
  • Familie Glücklich – Jesau, Neschwitzer Straße 20
  • Familie Fessel – Zschornau, Am Flugplatz 22
  • Familie Peters – Lückersdorf, Am Walberg 11
  • Familie Bräuer – Hennersdorf, Bischheimer Weg 2
  • Familie Hilsberg – Biehla, Alte Schulstraße 2
  • Familie Röseberg – Biehla, Alte Schulstraße 5b (neue Teilnehmer)
  • Familie Hetmank – Schönbach , Kiefernweg 14 (neue Teilnehmer)
  • Frau Zens – Wiesa, Wiesaer Kirchweg 60a (neue Teilnehmerin)
  • Mareen Hoch und Silke Wild, Wiesa, Bischofswerdaer Straße 25

Organisatorisches und kurze Informationen zu den neuen Gärten

Gemäß der zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona – Schutzmaßnahmen stellen sich alle Teilnehmer*innen in ihren individuellen Angeboten darauf ein, werden aber bestimmt wie im vorigen Jahr mit kleinen Überraschungen die Besucher erfreuen. Im Mittelpunkt steht natürlich das Genießen der Gärten, die ja unterschiedlicher nicht sein können. So kann man in der Grünen Straße einen Naturgarten erleben, wo selbst die Pflege und Unterhaltung reine Natursache bleiben, weil Wasser und Strom nicht vorhanden sind. Mit Gabriela Zens fachsimpelt man mit einer Kräuterexpertin, die viel von „pflegeleichten Gärten“ hält. Ihre Kräutererzeugnisse kann man kaufen. Und es gibt leckeres „Rolleneis“.Bei dem wunderschönen Terrassengarten der Familie Peuker mit Blick auf den Brauerreiteich, die benachbarte Kleingartenanlage und weit in die Landschaft kann man schon ins Schwärmen kommen, wird man doch durch ganz geschickte Wegführung in liebevoll angelegte Gartenräume geführt.Ganz anders präsentiert sich der von Frau Tenne formal angelegte Reihenhausgarten in der Schillerpromenade. Reizvolles erwartet den Besucher durch die Harmonie, die geschaffen wurde durch eine gelungene Altbausanierung, den modernen Anbau und die stimmige Gartensituation. Familie Wolf erwartet die interessierten Gartenfreund*innen.Bei Familie Kirschke genießt man die Schönheit alten Baumbestandes, der mitten in der Stadt eine reiche Fauna beheimatet. Große Granitblöcke teilen den Hanggarten in verschiedene Gartenräume, die vielseitig genutzt werden. Der Garten ergänzt wunderbar das Leben im modernen Stadthaus.Auf einen großzügig angelegten Zier – und Nutzgarten, der ein wahres Gartenparadies ist, können sich die Besucher bei Familie Pastor freuen. Üppige Staudenrabatten und ein Teich laden zum Verweilen ein. Ein großer Gemüseteil ergänzt den weitläufigen Garten.

In eine ganz andere Gartenwelt wird man bei Familie Hetmank in Schönbach entführt. Ein Dreiseithof, umgeben von einem weitläufigen,leicht hügeligen Grundstück, das direkt am Wald liegt, mit Bauerngarten und einem kleinen Teich. Er erinnert auch an vielen Stellen an bäuerliches Leben auf diesem Hof. Ganz bestimmt interessant für Familien mit Kindern.

Familie Röseberg erwartet die Besucher in einem wunderschönen Landhausgarten, der durch geschwungene Wegführung an üppig und gekonnt bepflanzten Rabatten mit Stauden, Sträuchern und wertvollen Gehölzen vorbei führt. Das stimmige Gebäudeensemble wird dadurch reizvoll betont. Die Verwendung alter Baumaterialien wertet das Grundstück auf. Kleine Kunstgalerie der Tochter Emilia Röseberg.

Ja , und auch in den Gärten, die schon im vergangenen Jahr so viele Besucher angelockt haben, wird man wieder Neues entdecken. Und manch ein Plausch wird wieder aufleben, der bestimmt auch diesen Tag im Juni wieder zu einem ganz besonders schönen machen wird.

Details

Datum:
20. Juni
Zeit:
10:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie: