Ostern ist ein Fest der Hoffnung auf die Auferstehung. Auch wir hoffen, dass unsere Stadt die Corona-Krise gut bewältigt und bald wieder auferstehen kann. Als Hoffnungszeichen wird der Hobbystammtisch der Stadtwerkstatt auch in diesem Jahr den Brunnen am Kamenzer Markt österlich schmücken – selbstverständlich unter Einhaltung der derzeitigen Verhaltensregeln und Hygienevorschriften. Die Vorbereitungen des Osterkranzes erfolgten kontaktlos durch die Mitglieder des Hobbystammtisches, der fertige Kranz wird im Laufe des heutigen Tages durch die Kommunalen Dienste Kamenz aus einem Privatgarten abgeholt und am Marktbrunnen aufgehängt. Das Sponsoring für die Blumenkästen am Brunnenrand erfolgte durch das Gartencenter Kohout. Wir danken dafür ganz herzlich.

Dazu erklärt Sieglinde Tschentscher, Mitglied des Hobbystammtisches der Stadtwerkstatt: “In der Karwoche und über Ostern kann man sich am österlich gestalteten Andreasbrunnen erfreuen, denn ein kleiner Osterspaziergang, natürlich unter Einhaltung aller Verhaltensregeln,
gehört bestimmt bei vielen dazu. Abstand halten, sich trotzdem nah sein und verbunden fühlen und sich einfach freuen an dem Schönen, das es zu bewahren gilt.”

Stadtwerkstatt Kamenz – Bürgerwiese e.V

Foto: Anne Hasselbach