Infolge einer gewerblichen Nachnutzung des jetzigen Standorts der Stadtwerkstatt auf der Rosa-Luxemburg-Str. 13 zieht unser Verein Ende des Monats in ein neues Domizil. Wir haben das Glück, in unmittelbarer Nähe, auf der Pulsnitzer Str. 17 neue Räume gefunden zu haben. Der zentrale Punkt der bisherigen Räume war unser runder Tisch, an dem viele offene Diskussionen über zahlreiche Belange unserer Stadt geführt wurden. Es waren Räume, welche sehr vielseitig nutzbar waren, angefangen von Lesungen, Wohnzimmerkonzerten, Poetry-Slam bis hin zu Veranstaltungen der Kreisvolkshochschule oder des Jugendweihevereins. Es wird uns gelingen, diese besondere Atmosphäre in den neuen Räumen wieder aufleben zu lassen.
Der Umzug steht in diesem Monat an und muss voraussichtlich zum 01.04.2021 vollzogen sein. Bereits jetzt sind die Vereinsmitglieder jeweils einzeln oder zu zweit fast täglich in den Räumen unterwegs, um den Umzug vorzubereiten.
Dazu erklärt Simone Kirschke, Vereinsvorsitzende: “Den anstehenden Umzug in unser neues Domizil sehen wir als Chance, nach der Corona-Krise neu durchzustarten und sind voller Ideen und Tatendrang für die nächsten Monate. Auch wenn unsere Vereinsmitglieder den Umzug in ehrenamtlicher Arbeit selbst erledigen, brauchen wir finanzielle Unterstützung für den Umzug und den Neustart der Vereinsaktivitäten. Erschwerend kommt natürlich hinzu, dass seit März 2020 coronabedingt kaum Veranstaltungen stattfinden konnten und somit auch die entsprechenden Einnahmen fehlen, die Miete jedoch durchgängig gezahlt wurde.”

Wer die Stadtwerkstatt Kamenz bei diesem Vorhaben unterstützen möchte, kann dies gern über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Dresden-Bautzen tun. Gelingt es uns, insgesamt 1.000 € zu sammeln, wird die Volksbank uns noch einmal mit 250 € unterstützen 

Zur Spendenplattform der Volksbank

https://vbddbz.viele-schaffen-mehr.de/umzug-stadtwerkstatt-kamenz

Das Spenden geht ganz einfach. Man muss sich dafür nicht mal anmelden:

1. Oben rechts bei “Unterstützer werden” die gewünschte Summe eingeben und “Projekt jetzt unterstützen” klicken.
2. Alter bestätigen.
3. Email-Adresse (verpflichtend) und Name (freiwillig) eingeben.
4. Auswählen, ob man eine Spendenquittung für die Steuer haben möchte.
5. Zahlungsmethode auswählen.
6. Unten noch ein Häkchen setzen und damit die Nutzungsbedingungen akzeptieren.
7. Ganz unten “jetzt zahlungspflichtig unterstützen” klicken.
8. Bezahlen und fertig. 🙂

Eine Unterstützung ist mit oder ohne Anmeldung möglich. Wir können Spendenbescheinigungen ausstellen.
Dazu ergänzt Sebastian Schindler, Mitglied im Vorstand:
“Wir bedanken uns schon jetzt für jede finanzielle und ideelle Unterstützung, damit wir den Umzug gut stemmen und in Zukunft wieder voll durchstarten können. Sobald es wieder bedenkenlos möglich ist, werden wir alle, die uns im Crowdfunding unterstützen, zu einer Dankeschön-Feier in den neuen Räumlichkeiten einladen.”